Ein märchenhafter Lesetag

Am Dienstag, dem 4.6. drehte sich in unserer Schule alles ums Lesen!

Alle Stationen wurden im Vorfeld von den Lehrerinnen und Lehrern mit selbst gestalteten Plakaten beworben und somit konnten die Kinder zwei von insgesamt 12 Stationen wählen.

Um den Tag altersgerecht zu gestalten, richteten sich die Stationen nach dem “Lesekönnen” der Grundstufe 1 (die ersten und zweiten Klassen), sowie der Grundstufe 2 (die dritten und vierten Klassen). Verschiedenste Märchen wurde vorgelesen, neu interpretiert, es wurden dazu Lesespiele gebastelt, ein Stehgreif-Theaterstück inszeniert, gesungen und den Schülerinnen und Schülern der Spaß am Lesen und die Motivation nahe gebracht.

Der Spaß an Texten, die interessante Arbeit und das Spiel mit Gelesenem, neue und kreative Interpretationen und Überlegungen zu Textpassagen…das echte Eintauchen in eine Phantasiewelt, durch Buchstaben, Worte und Sätze gezaubert, war an diesem Vormittag deutlich an den freudigen Gesichtern der Kinder zu erkennen.

Da das Lesen nicht nur ein wichtiger Kompetenzbereich in der schulischen und natürlich auch geistigen Entwicklung ist, sondern ein ganz wesentlicher Punkt in der Entwicklung von Sprache und Phantasie, für den Wissenserwerb und im Alltag unabkömmlich, liegt uns die Förderung der Lesekompetenz sehr am Herzen.